header banner
Default

Die neuesten Fonds und ETFs sind in dieser Woche auf dem Markt


Die Fondslandschaft ist in Bewegung, Gesellschaften bringen laufend neue Anlageprodukte auf den Markt. Wir berichten wöchentlich über Neuheiten und Änderungen bei Fonds und ETFs. Diese Woche sind mehrere ETFs dabei, bei denen die Ziele des Pariser Abkommens in den Anlageentscheidungen berücksichtigt werden.

Grünes Blatt mit der Aufschrift 1,5 Grad

Grünes Blatt mit der Aufschrift 1,5 Grad: Bei einigen ETF-Neuauflagen in dieser Woche sollen die Finanzmittelflüsse mit den Pariser Klimazielen in Einklang gebracht werden. | Foto: Imago Images / Bihlmayerfotografie

Fidelity erweitert sein Angebot an nachhaltigen aktiven ETFs

VIDEO: Die besten Aktien und ETFs des Jahres – und die Aussichten für 2024
WirtschaftsWoche

Mit dem Fidelity Sustainable EUR Corporate Bond - Paris Aligned Multifactor Ucits ETF (ISIN: IE000VQZQ963) und dem Fidelity Sustainable USD Corporate Bond - Paris Aligned Multifactor Ucits ETF (ISIN: IE000JJQ6248) erweitert der US-amerikanische Vermögensverwalter Fidelity International seine ETF-Palette um zwei aktive Anleihen-ETFs.

Beide Fonds sollen von der globalen Research-Plattform, den proprietären Nachhaltigkeitsratings und dem Engagement von Fidelity für das Pariser Klimaabkommen profitieren. Das den Strategien zugrunde liegende Multi-Faktor-Modell berücksichtigt eine Vielzahl von Stimmungs-, Bewertungs- und Fundamentaldaten, um Alpha zu generieren. Dies geschieht durch die Auswahl der attraktivsten Anleihen (unter Berücksichtigung von Transaktionskosten und Bewertung) von Anleiheemittenten mit den höchsten Multifaktor-Scores.

Das Anlageziel beider Fonds besteht darin, einerseits die langfristigen Ziele des Pariser Abkommens in Bezug auf die globale Erwärmung zu erreichen, indem das Kohlenstoffemissionsrisiko des Portfolios begrenzt wird, und andererseits Erträge und Kapitalwachstum zu erwirtschaften. Die ETFs investieren in ein breites Portfolio von Investment-Grade-Anleihen aus Industrieländern der jeweiligen Region. Der Referenzindex des US-Dollar-Fonds ist der Solactive USD Corporate IG PAB Index, der Referenzindex des Euro-Fonds ist der Solactive Euro Corporate IG PAB Index. Beide Fonds sind gemäß Artikel 9 der Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR) klassifiziert.

„Seit seiner Auflegung im Jahr 2021 hat sich unser Fidelity Sustainable Global Corporate Bond Multifactor Ucits ETF bei Kunden als sehr beliebt erwiesen. Er nutzt die aktive Research-Plattform von Fidelity und unsere Nachhaltigkeitsexpertise, um erstklassige Unternehmensanleihen zu einem attraktiven Preis zu identifizieren. Wir freuen uns, dass wir diese erfolgreiche Strategie auf Wunsch unserer Kunden um regionale Varianten erweitern können“, kommentiert Stefan Kuhn, Leiter des ETF-Vertriebs bei Fidelity International die Neuauflagen.

Franklin Templeton legt aktive Green Bonds ETFs auf

VIDEO: Diese ETFs gehören 2023 in dein Depot!
Finanzfluss

Seit Mittwoch sind drei neue aktive Renten-ETFs von Franklin Templeton an der Börse Frankfurt und auf Xetra handelbar. Die drei neuen Franklin-ETFs werden aktiv gemanagt und konzentrieren sich auf nachhaltige Euro-Anleihen, die überwiegend zur Finanzierung von Klimaschutzprojekten emittiert wurden. Die Anleihen können fest oder variabel verzinst sein.

  • Der Franklin Euro IG Corporate Ucits ETF (ISIN: IE000H0TSO96) konzentriert sich hauptsächlich auf Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating. Bei den Unternehmen kann es sich um Staaten oder öffentliche Körperschaften handeln. Bei der Auswahl werden Nachhaltigkeitskriterien nach dem Best-in-Class-Prinzip berücksichtigt, um Emittenten auszuschließen, die für den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft nicht ausreichend positioniert sind.
  • Der Franklin Sustainable Euro Green Corp 1-5 Year Ucits ETF (ISIN: IE0006K7DEL9) investiert in Unternehmensanleihen mit einer Restlaufzeit von ein bis fünf Jahren, von denen mindestens 75 Prozent als Green Bonds eingestuft sind, der Rest sind nachhaltige Anleihen.
  • Beim Franklin Sustainable Euro Green Sovereign Ucits ETF (ISIN: IE000P0R7WK6) liegt der Fokus auf Staatsanleihen oder staatsähnlichen Anleihen, die ebenfalls zu mindestens 75 Prozent als Green Bonds eingestuft sind.

Die laufenden Kosten der ETFs liegen zwischen 0,15 und 0,18 Prozent. Die Erträge werden thesauriert. Green Bonds sind Anleihen, die zur Finanzierung klimaschutzrelevanter Projekte emittiert werden, wie zum Beispiel zur Erzeugung erneuerbarer Energien, zur effizienten Nutzung von Energie oder zur Nutzung kohlenstoffarmer Transportmittel.

Redwheel bietet drei neue thematische Fonds an

VIDEO: Wenn ich nur EINEN ETF für immer halten müsste – welcher wäre es?
Finanzfluss

Der Londoner Vermögensverwalter Redwheel hat im Oktober drei Anlagestrategien auf den Markt gebracht. Sie zielen darauf ab, einige der wichtigsten globalen Herausforderungen anzugehen – den Klimawandel, den Verlust der biologischen Vielfalt und den mangelnden Zugang zu medizinischer Versorgung.

Die Redwheel Biodiversity Strategy (ISIN: LU2670377287) ist darauf ausgerichtet, langfristiges Kapitalwachstum in einem Portfolio globaler Unternehmen zu erzielen, deren Produkte und Dienstleistungen das Potenzial haben, den Artenverlust zu verringern, indem sie die negativen Auswirkungen menschlicher Aktivitäten auf die Biodiversität reduzieren oder begrenzen.

Die Redwheel Clean Economy Strategy (ISIN: LU2670375661) hat zum Ziel, in Technologien zu investieren, die den Klimawandel verlangsamen, da das Redwheel-Team davon überzeugt ist, dass die besten dieser Lösungen über mehrere Jahrzehnte gute Wachstumschancen bieten. Die Strategie umfasst Investitionen in die Energiewende, den Erhalt natürlicher Ressourcen und die Anpassung an den Klimawandel.

Amanda O'Toole, die vor einigen Monaten von Axa IM zu Redwheel kam, ist die leitende Portfoliomanagerin der Strategie für Biodiversität und saubere Wirtschaft. Sie wird von Sébastien Bidault als Co-Fondsmanager unterstützt.

Die dritte Neuauflage, der Redwheel Life Changing Treatments Strategy (ISIN: LU2670375745) wird von Peter Hughes verwaltet. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der biomedizinischen Forschung und im Fondsmanagement und kam im Juli 2023 zu Redwheel. Ziel seiner Strategie ist die Suche nach Anlagemöglichkeiten in einer sich nach der Pandemie ständig verändernden Branchenlandschaft, die durch den anhaltenden globalen demografischen Wandel geprägt ist.

Berenberg bringt Absolute-Return-Fonds auf den Markt

VIDEO: Diese ETFs schlagen fast ALLES & Leute kapieren’s nicht (Reaktion auf Andreas Beck)
Lean Invest Ruben Altmann

Die Privatbank Berenberg legt einen neuen Absolute-Return-Fonds auf. Ziel des Berenberg Guardian (ISIN: DE000A3D9HK3/ DE000A3ERMA3) ist es, insbesondere in negativen Marktphasen eine positive Wertentwicklung durch Zinserträge, Absicherungen und taktische Chancen zu erzielen. Ein dreiköpfiges Team aus den Multi-Asset-Spezialisten Ulrich Urbahn, Philipp Löhrhoff und Ludwig Kemper managt das Portfolio.

Der Berenberg Guardian kombiniert fundamentale und makroökonomische Analysen mit einem quantitativen Investmentansatz. Das Portfolio besteht aus drei Komponenten. Zinserträge werden mit qualitativ hochwertigen Staats- und Investment Grade Unternehmensanleihen mit kurzen Laufzeiten erzielt (Carry). Ein Teil dieser Erträge fließt opportunistisch in Absicherungsinstrumente wie Put-Strategien, Aktien-, Renten- und VIX-Futures (Hedging). Als dritten Baustein integriert das Team taktische Opportunitäten, die sich kurzfristig aus Marktverwerfungen und Marktineffizienzen ergeben.

Aus drei mach eins: J.P. Morgan legt Schwellenländerfonds zusammen

VIDEO: Was taugt der neue Welt-ETF von Gerd Kommer?
Finanzfluss

J.P. Morgan Asset Management legt drei Schwellenländerfonds zu einem neuen Regionenfonds zusammen. Damit verschwinden die Fonds JPM Africa Equity, JPM Emerging Middle East Equity und JPM Emerging Europe Equity II vom Markt und werden zum 14. Dezember mit dem im Januar dieses Jahres aufgelegten JPM Middle East, Africa and Emerging Europe Opportunities verschmolzen. Die drei aufzulösenden Fonds verwalten insgesamt gut 330 Millionen Euro. Im neuen Fonds befinden sich derzeit nur knapp fünf Millionen Euro. Am Investmentprozess werde sich durch die Verschmelzung nichts ändern. Auch personelle Konsequenzen hat die Neuausrichtung nicht. So sollen die Portfoliomanager der bisherigen Strategien an Bord bleiben.

Zu den Hintergründen der Neuausrichtung äußerte sich das Portfoliomanagement nicht. Eine mit dem Vorgang vertraute Person erläuterte gegenüber Institutional Money.com, dass sich die Situation und damit die Anlagemöglichkeiten in den drei betroffenen Regionen in den vergangenen Jahren grundlegend verändert hätten. Mit einer breiter ausgerichteten Anlagestrategie in einem größeren Anlageuniversum könnten die Kunden besser am Wachstum dieser dynamischen Region profitieren.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

VIDEO: Mein Fazit nach fast 10 Jahren ETF-Investieren...
Finanzfluss

Danke für Ihre Bewertung

Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen

Lesen Sie auch:

VIDEO: Aktiver Fonds vs. ETF im Kostenvergleich: Horrende Kosten?
Finanzfluss
  1. Themen:
  2. Märkte
  3. Fonds
  4. ETFs & Indexfonds
  5. Aktienfonds
  6. Nachhaltigkeit, ESG & SRI
  7. Zielgruppen
  8. Dachfondsmanager, Fondsselekteure & Co.
  9. Honorarberater
  10. News
  11. Asset Manager
  12. Retail
  13. Berater & Vermittler

Sources


Article information

Author: Ian Carey

Last Updated: 1702904281

Views: 675

Rating: 4.5 / 5 (80 voted)

Reviews: 93% of readers found this page helpful

Author information

Name: Ian Carey

Birthday: 2012-09-17

Address: 579 Andrew Mountains Suite 607, West Cindyfort, OK 85911

Phone: +3715749457543295

Job: Social Media Manager

Hobby: Stargazing, Photography, Golf, Skiing, Wildlife Photography, Drone Flying, Gardening

Introduction: My name is Ian Carey, I am a transparent, frank, variegated, radiant, vibrant, priceless, rare person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.